Stephan Gogolka

Stephan Gogolka

Im April 2009 übertrug der Max-Klinger-Chor Stephan Gogolka die musikalische Leitung.

In Wiesbaden geboren, begann er dort seine musikalische Ausbildung bereits im Kindesalter. 1981 wurde er Mitglied des örtlichen Knabenchores und trat dort bald auch solistisch hervor. Als Schüler des Wiesbadener Konservatoriums wurde er schließlich im Gymnasiastenalter zusätzlich als Stipendiat der Gesangsabteilung weiter ausgebildet.

Nach dem Abitur im Wiesbaden folgten in Leipzig an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ das Musikstudium, das er zunächst als klassischer Sänger (bei Prof. Hermann Christian Polster, Achim Wichert und Jürgen Kurth) und nach einem Zusatzstudium bei Prof. Gert Bahner als Dirigent abschließen konnte.

Als Sänger gastierte er an der Staatsoperette Dresden, am Theater Görlitz und er sang in zahlreichen Konzerten, wie z.B. in den späten 90er Jahren mit dem Max-Klinger-Chor unter der Leitung von Frank Hirsch. Als Dirigent und musikalischer Assistent des Thomaskantors Prof. Georg Christoph Biller arbeitete er von November 2006 bis Oktober 2008 mit dem Thomanerchor Leipzig. Stephan Gogolka leitete den Max-Klinger-Chor bis Mai 2013.