Stimmbildung

Stimmbildung

Stephanie Kaiser erhielt ihre erste Gesangsausbildung bei Nancy Gibson. Sie studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. Monika Moldenhauer sowie parallel Gesang/Alte Musik bei Gundula Anders und Jan van Elsacker. Im Juli 2015 beendete sie ihre Studien Gesang und Gesang/Alte Musik jeweils mit dem Prädikat sehr gut.

Sie gestaltete Konzerte u.a. mit dem ensemble 01 – Klangwerk Chemnitz, dem Dresdner Barockorchester, der Mittelsächsischen Philharmonie sowie der Sinfonietta Dresden.

2014 gastierte sie als Solistin im Abschlusskonzert des Musikfestes unMittelBARock in Chemnitz und war u.a. mit der Kantate Jauchzet Gott in allen Landen (BWV 51) in der Peterskirche in Leipzig zu hören. In jüngster Zeit war sie gemeinsam mit dem a-cappella-Kammerchor Freiberg und dem Dresdner Barockorchester im Messiah von G. F. Händel sowie im Oratorium Elias von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu erleben.

Ihre Leidenschaft gilt der Konzerttätigkeit, Liederabenden und Kammermusiken, ebenso der Neuen Musik, u.a. als Solistin der Uraufführung von Die Irrfahrten des Odysseus von Dimitri Terzakis in der Oper Chemnitz, in der Uraufführung der Komposition BAAR von Dieter Mack in Trossingen, sowie in der Uraufführung der Vokalkomposition MAMONA von Martin Simon Müller in Leipzig.

Seit 2013 zeichnet Stephanie für die Stimmbildung im Max-Klinger-Chor verantwortlich. Neben allgemeinen und werkbezogenen Gruppenübungen obliegt ihr auch die Stimmeinschätzung neuer Chormitglieder.